Helena Mertens springt mit einer Weite von 4,84m auf den Podestplatz in Düsseldorf.

Am 10.03.2019 wur­den dort die Leicht­ath­le­tik LVN-Jugend-Hal­len­meis­ter­schaf­ten der Regi­on Nord­rhein aus­ge­tra­gen. Hele­na Mer­tens (W14) vom Obero­den­tha­ler SC qua­li­fi­ziert sich im Vor­feld in drei Dis­zi­pli­nen. Dabei erreich­te sie im Weit­sprung mit 4,84m den 3. Platz und bestä­tig­te ihre gute Form trotz der gro­ßen Kon­kur­renz aus den Ver­ei­nen der Regi­on Köln, Lever­ku­sen und Düs­sel­dorf.

Im Vor­lauf beim Sprint über die 60m-Distanz kam sie mit einer neu­en per­sön­li­chen Best­leis­tung von 8,49 sec. ins Ziel und erreich­te das Fina­le der 24 Zeit­schnells­ten. Zwi­schen den Vor- und End­läu­fen nahm sie am kraft­rau­ben­den Weit­sprung­wett­be­werb teil, sodass die Uhr beim End­lauf bei 8,66sec. stopp­te. Die­se Zeit reich­te am Ende zu Platz 18. im gro­ßen Start­feld mit ins­ge­samt 51 Kon­kur­ren­tin­nen.

Eben­so war sie für den Kugel­stoß­wett­be­werb qua­li­fi­ziert, ver­zich­te­te aber wegen des engen Zeit­pla­nes auf den Wett­be­werb.

Ihre Start­qua­li­fi­ka­tio­nen für die Nord­rhein­meis­ter­schaf­ten erreich­te sie bereits im Febru­ar beim Hal­len-Schü­ler­sport­fest in Trois­dorf, wo sie mit guten Leis­tun­gen in das neue Jahr star­te­te. In ihrer Alters­klas­se wur­de sie jeweils Erst­plat­zier­te im 60m-Sprint (8,60sec.) und Weit­sprung (4,66m) und Zwei­te im Kugel­sto­ßen (8,37m). Die 13-jäh­ri­ge Mehr­kämp­fe­rin aus Ber­gisch Glad­bach zeig­te ein­mal mehr, dass sie mit den erbrach­ten Leis­tun­gen auch bei den Spe­zia­lis­tin­nen der ein­zel­nen Dis­zi­pli­nen vor­de­re Plät­ze errei­chen kann.