OSC richtet Leichtathletik aus — eigene Teilnehmer sehr erfolgreich

Lea Mertens holt Titel — Katrin Koch, Anton Wanders und Helena Mertens holten sich  jeweils den Vizemeistertitel in ihrer Altersklasse

Bei strah­len­dem Som­mer­wet­ter tra­ten am 30.06.2018 vier weib­li­che und zwei männ­li­che Teil­neh­mer des OSC bei den dies­jäh­ri­gen NRW-Mehr­kampf­meis­ter­schaf­ten des RTB in Ber­gisch Glad­bach an. Ein Heim­vor­teil, der sich in sehr guten Plat­zie­run­gen wie­der­spie­gel­te.

Lea Mer­tens (W14/15) wur­de nach dem Gewinn der Hal­len­meis­ter­schaf­ten nun auch im Fünf­kampf NRW-Meis­te­rin mit erreich­ten 51,527 Punk­ten und sicher­te sich zusätz­lich noch den Meis­ter­ti­tel im Ein­zel­wett­kampf beim Schleu­der­ball mit gewor­fe­nen 37,89 Metern. Über den 2. Platz im leicht­ath­le­ti­schen Mehr­kampf — der aus Sprint, Schleu­der­ball, Weit­sprung, Kugel­sto­ßen und 1.000m-Lauf besteht — freu­ten sich über einen 2. Platz Hele­na Mer­tens (W12/13), Anton Wan­ders (M12/13) und Kat­rin Koch (W20+), die eben­falls im Schleu­der­ball mit 43,84m Vize­meis­te­rin wur­de. Lea Fried­rich (W12/13) absol­vier­te ihren ers­ten Fünf­kampf mit guten Leis­tun­gen und  erreich­te Platz 4 in einer gro­ßen Kon­kur­renz.
Tim Paul von Lau­fen­berg (M12/13) war zufrie­den nach den ers­ten vier absol­vier­ten Dis­zi­pli­nen und lag auf Qua­li­fi­ka­ti­ons­kurs für die Deut­schen Mehr­kampf­meis­ter­schaf­ten. Im abschlie­ßen­den 1.000m-Lauf muss­te er jedoch ver­letzt auf­ge­ben und viel zurück auf Platz 4. Sebas­ti­an Ems (M16/17) erreich­te neue per­sön­li­che Best­leis­tun­gen im Sprint, Weit­sprung und dem 1.000m-Lauf und erreich­te am Schluss Platz 6 mit 43,216 Punk­ten.

Die Leis­tun­gen der NRW-Mehr­kampf­meis­ter­schaf­ten waren gleich­zei­tig auch die Möglichkeit,sich für die Deut­schen Mehr­kampf­meis­ter­schaf­ten im Sep­tem­ber in Ein­beck zu qua­li­fi­zie­ren.  Nach erreich­ten Qua­li­fi­ka­ti­ons­punkt­zah­len wer­den vom OSC  Kat­rin Koch, Lea & Hele­na Mer­tens, Anton Wan­ders, Isa­bell Blo­me und Tat­ja­na Kem­pin in Ein­beck teil­neh­men.

Die NRW-Mehr­kampf­meis­ter­schaf­ten beinhal­ten neben den leicht­ath­le­ti­schen Dis­zi­pli­nen auch Turn‑, Jahn und Frie­sen­wett­kämp­fe, die in den RTB-Turn­hal­len, auf dem Schieß­stand und im Paf­f­ra­ther Schwimm­bad statt­fan­den. Ins­ge­samt 300 Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus ganz NRW tra­ten neben der Leicht­ath­le­tik und dem Tur­nen auch in den Dis­zi­pli­nen Schie­ßen, Fech­ten und Schwim­men an.

Der OSC war in die­sem Jahr aus­rich­ten­der Ver­ein für die leicht­ath­le­ti­schen Dis­zi­pli­nen unter der Lei­tung von Lothar Kem­pin und stell­te eine gro­ße Anzahl der Hel­fer und Kampf­rich­ter an den ein­zel­nen Wett­kampf­stät­ten. Eben­falls wur­de der Cate­ring­stand vom OSC orga­ni­siert  und ver­pfleg­te mit  Kuchen, Waf­feln, Würst­chen, Schnit­zeln und kal­ten wie war­men Geträn­ken.

 

Ergebnisse

Plat­zie­rung / Punk­teNameSchleu­der­ballWeit­sprungSprintKugel­sto­ßen1000m-LaufGesamt­pk­te.
1. 5‑KampfLea Mer­tens JG 200337,89m4,91m13,8s. 100m10,67m4:01,0 min
51,527

1. Ein­zelLea Mer­tens JG 200337,89m
2. 5‑KampfHele­na Mer­tens JG 200525,05m4,91m10,61s. 75m8,54m3:45,6 min46,257
4. 5‑KampfLea Fried­rich JG 2005
23,60m4,12m11,49s 75m6,86m3:42,2min40,051
2. 5‑KampfAnton Wan­ders JG 2005
30,85m4,74m10,82 75m8,14m3:29,140,133
4. 5‑Kampf nach AbbruchTim Paul von Lau­fen­berg JG 2005
25,58m4,55m10,61 75m7,14mabge­bro­chen29,278
2. 5‑KampfKat­rin Koch JG 1995
43,34m4,82m13,79 100m10,49m4:07,52,040
6. 5‑KampfSebas­ti­an Ems JG 2002
36,53m5,16m13,57 100m8,58m3:29,943,216