Nor­ma­ler­wei­se ste­hen immer die Eltern am Ran­de der Tar­tan­bahn und feu­ern ihre Kin­der an. Am 25.06.2017 bot sich jedoch beim Senio­ren­sport­fest in Köln-Höhen­berg ein ganz ande­res Bild. Dort tra­ten sport­li­che OSC-Väter und Müt­ter in die Fuß­stap­fen ihrer Kin­der und wur­den begeis­tert vom Nach­wuchs zu Höchst­leis­tun­gen moti­viert. 175 Sport­le­rin­nen und Sport­ler jen­seits der 30 tra­ten an die­sem Tag beim TUS Köln an und die Ergeb­nis­se unse­rer OSC-Ver­tre­ter konn­ten sich durch­aus sehen las­sen.

Chris­ti­ne Kämp­fer (W45) star­te­te beim 100m-Sprint und wur­de dort Zweit­plat­zier­te. Beim Weit­sprung lief es noch bes­ser, ein wei­ter Satz auf 4,26m sicher­te ihr Platz 1 in der Alters­klas­se. Bei den Män­nern trat Knut Mer­tens (M45) beim Weit­sprung an und wur­de mit 4,56m Zweit­plat­zier­ter. Beim anschlie­ßen­den Kugel­sto­ßen erreich­te er mit 8,50m Platz 2. Der 100m-Sprint in 13,53 sec. wur­de mit Platz 5 belohnt. Eben­falls beim Sprint ver­tre­ten auch sein Team­kol­le­ge Frank vom Hofe, er wur­de 6. mit einer Zeit von 14,01 sec.

Die mit Span­nung von den mit­ge­reis­ten Fans erwar­te­te Pre­mie­re der 4x100m-Staf­fel der Män­ner 45–50 bil­de­te den glanz­vol­len Abschluss des Events. Es wur­de im Vor­feld flei­ßig trai­niert und trotz eini­ger Bles­su­ren gin­gen als Start­läu­fer Mar­tin Wan­ders, Frank vom Hofe, Tors­ten Lam­mers und als Schluss­läu­fer Knut Mer­tens an den Start. Die Staf­fel­über­ga­be klapp­te gut und die als Ziel gesetz­te Zeit wur­de mit 54,19 sec. deut­lich unter­schrit­ten. Das hieß am Ende Platz 1! Auch wenn es kei­ne Kon­kur­renz in der Alters­klas­se gab, freu­ten sich alle Betei­lig­ten über den guten Lauf.

Ergebnisse

Chris­ti­ne Kämp­fer W45
Weit­sprung Rang 1 — 4,21 m
Sprint 100m Rang 2 — 15,5 sec.

Knut Mer­tens M45
Weit­sprung Rang 2 — 4,58 m
Sprint 100m Rang 5 — 13,53 sec.
Kugel­sto­ßen — 2. Platz — 8,50 m

Frank vom Hofe M45
Sprint 100 m Rang 6 — 14,01 sec

Staf­fel 4x100m Män­ner M45
Rang 1 — 54,19 sec.
Mar­tin Wan­ders, Frank vom Hofe, Tors­ten Lam­mers, Knut Mer­tens