OSC-Leichathletinnen behaupten sich im großen Starterfeld.

Das gut besuch­te Chris­ti-Him­mel­fahrt-Sport­fest des Aus­rich­ters Tus Köln rrh. war für die jun­gen Ath­le­tin­nen des OSC mit 4 ers­ten Plät­zen auf jeden Fall die Rei­se nach Köln wert. Trotz gro­ßer Kon­kur­renz wur­den Lot­te Mathen (W14) & Lea Mer­tens (U18) im Hoch­sprung und Hele­na Mer­tens im Weit­sprung und Sprint jeweils Bes­te in ihren Alters­klas­sen.

Dabei zeig­te beson­ders Lot­te Mathen in ihrem aller­ers­ten Hoch­sprung­wett­kampf ihr Kön­nen und bezwang die Kon­kur­renz mit über­sprun­ge­nen 1,45m. Das war nicht nur eine neue per­sön­li­che Best­leis­tung, son­dern bedeu­te­te auch Platz 1 bei den 14jährigen Mäd­chen. Ihre Ver­eins­kol­le­gin Lea Fried­rich über­sprang 1,30m und wur­de zwei­te im Star­ter­feld.

Hele­na Mer­tens zeig­te sich in beson­ders guter Form durch zwei neue Best­leis­tun­gen. Beim Weit­sprung erreich­te sie erst­mals 4,99m im 6. Ver­such und sicher­te sich den Sieg. Auch im Sprint könn­te sie die Kon­kur­renz hin­ter sich las­sen und sprin­te­te mit neu­er Best­zeit von 13,52sec. auf Platz 1. Im Weit­sprung tra­ten in die­ser Alters­klas­se auch Lot­te Mathen und Lea Fried­rich an. Lot­te erreich­te mit 4,01m den 13. Platz, Lea Fried­rich wur­de 16. mit gesprun­ge­nen 3,86m.

In der Alters­klas­se W13 ver­tra­ten Leo­nie Brink­mei­er und Vik­to­ria Mer­tens den OSC.
Ins­ge­samt 47 Läu­fe­rin­nen star­te­ten bei den 75m-Sprints. Dabei erreich­te Vik­to­ria Platz 20 in neu­er Best­zeit von 11,1sec. und Leo­nie wur­de 23. mit 11,67sec. Im Weit­sprung erreich­te Vik­to­ria eine Wei­te von 4,16m (Platz 23) und Leo­nie been­de­te den Wett­be­werb mit gesprun­ge­nen 3,76m (Platz 41.).

Im Hoch­sprung der weib­li­chen Jugend U18 wur­de Lea Mer­tens mit über­sprun­ge­nen 1,50m Ers­te in ihrer Alters­klas­se. Beim Weit­sprung erreich­te sie den drit­ten Rang mit 4,85m. Eli­sa vom Hofe star­te­te eben­falls beim Weit­sprung in die­ser Alters­klas­se und sprang mit 4,44m auf Platz 8. Sie ging eben­falls bei den 100m-Läu­fen an den Start und erreich­te nach 14,13sec. das Ziel (Platz 19).